Baukindergeld: Die neue Eigenheimzulage für Familien

Antragstellung voraussichtlich ab Herbst bei der KfW-Bank möglich

Ein Baukindergeld in Höhe von 1.200 Euro je Kind und pro Jahr können Familien vermutlich ab Herbst bei der KfW-Bank beantragen. Das Baukindergeld wird für einen Zeitraum von 10 Jahren gezahlt und wird  bundesweit gewährt werden – bis zu einer Einkommensgrenze von 75.000 Euro zu versteuerndem Haushaltseinkommen pro Jahr und zusätzlich 15.000 Euro pro Kind.

Was ist das Baukindergeld?

Das Baukindergeld ist ein staatlicher Zuschuss, den Sie nicht zurückzahlen müssen. Damit will die Bundesregierung Familien unterstützen, die zum ersten Mal Wohneigentum erwerben. Der Zuschuss soll die Finanzierung eines eigenen Hauses oder einer Wohnung erleichtern, so wie die Eigenheimzulage, die es bis 2005 gab.

Wer soll es bekommen?

•          Das Baukindergeld ist geplant für Familien mit einem oder mehreren Kindern

•          Voraussetzung: Die Familie hat ein zu versteuerndes Haushaltseinkommen von max. 75.000 Euro plus 15.000 Euro pro Kind

 

Wie hoch soll das Baukindergeld sein?

Laut Koalitionsvertrag erhalten Sie für jedes Kind in Ihrer Familie einen Zuschuss von 12.000 Euro, verteilt auf 10 Jahre à 1.200 Euro. Bei zwei Kindern erhalten Sie in 10 Jahren also insgesamt 24.000 Euro, bei 3 Kindern 36.000 Euro usw.

Anzahl der Kinder      

               Max. zu verst. Einkommen

                                                 Baukindergeld

1          90.000 Euro               12.000 Euro

2          105.000 Euro             24.000 Euro

3          120.000 Euro             36.000 Euro

 

Maßgebende Termine für das Baukindergeld

Der Anspruch auf Baukindergeld gilt für alle Kaufverträge beziehungsweise Baugenehmigungen für selbstgenutzte Immobilien in Deutschland, die seit dem 1. Januar 2018 neu abgeschlossen oder erteilt wurden. Bedarf es keiner Baugenehmigung, gilt der Anspruch auf Baukindergeld für  Neubauvorhaben, von denen die Gemeinde nach Maßgabe des Bauordnungsrechts Kenntnis erlangt hat und mit deren Ausführung nach dem 1. Januar 2018 begonnen werden durfte.

Eigentum darf kein Luxus werden

Die Wohneigentumsförderung soll lt. Bundesregierung und Landesregierung  wieder eine größere Bedeutung in der Politik erhalten. Mit der Einführung eines Baukindergeldes ist nur ein erster kleiner Schritt getan. Was allerdings aus Sicht der Katholischen Familienheimbewegung e.V. dringend folgen muss, ist die schnelle Abschaffung der Grunderwerbsteuer oder zumindest die baldige Einführung eines Freibetrages für Familien/Selbstnutzer.

Lesen Sie hierzu auch unseren Artikel „Eigentum darf kein Luxus werden“

in unserem neuen Internetauftritt unter www.familienheimbewegung.de

FWD - NEWS / Aktuelles:

Baukindergeld: Die neue Eigenheimzulage für Familien

Antragstellung voraussichtlich ab Herbst bei der KfW-Bank möglich

Ein Baukindergeld in Höhe von 1.200 Euro je Kind und pro Jahr können Familien vermutlich ab Herbst bei der KfW-Bank beantragen. Das Baukindergeld wird für einen Zeitraum von 10 Jahren gezahlt und wird  bundesweit gewährt werden – bis zu einer Einkommensgrenze von 75.000 Euro zu versteuerndem Haushaltseinkommen pro Jahr und zusätzlich 15.000 Euro pro Kind.

Was ist das Baukindergeld?

Das Baukindergeld ist ein staatlicher Zuschuss, den Sie nicht zurückzahlen müssen. Damit will die Bundesregierung Familien unterstützen, die zum ersten Mal Wohneigentum erwerben. Der Zuschuss soll die Finanzierung eines eigenen Hauses oder einer Wohnung erleichtern, so wie die Eigenheimzulage, die es bis 2005 gab.

Wer soll es bekommen?

•          Das Baukindergeld ist geplant für Familien mit einem oder mehreren Kindern

•          Voraussetzung: Die Familie hat ein zu versteuerndes Haushaltseinkommen von max. 75.000 Euro plus 15.000 Euro pro Kind

 

Wie hoch soll das Baukindergeld sein?

Laut Koalitionsvertrag erhalten Sie für jedes Kind in Ihrer Familie einen Zuschuss von 12.000 Euro, verteilt auf 10 Jahre à 1.200 Euro. Bei zwei Kindern erhalten Sie in 10 Jahren also insgesamt 24.000 Euro, bei 3 Kindern 36.000 Euro usw.

Anzahl der Kinder      

               Max. zu verst. Einkommen

                                                 Baukindergeld

1          90.000 Euro               12.000 Euro

2          105.000 Euro             24.000 Euro

3          120.000 Euro             36.000 Euro

 

Maßgebende Termine für das Baukindergeld

Der Anspruch auf Baukindergeld gilt für alle Kaufverträge beziehungsweise Baugenehmigungen für selbstgenutzte Immobilien in Deutschland, die seit dem 1. Januar 2018 neu abgeschlossen oder erteilt wurden. Bedarf es keiner Baugenehmigung, gilt der Anspruch auf Baukindergeld für  Neubauvorhaben, von denen die Gemeinde nach Maßgabe des Bauordnungsrechts Kenntnis erlangt hat und mit deren Ausführung nach dem 1. Januar 2018 begonnen werden durfte.

Eigentum darf kein Luxus werden

Die Wohneigentumsförderung soll lt. Bundesregierung und Landesregierung  wieder eine größere Bedeutung in der Politik erhalten. Mit der Einführung eines Baukindergeldes ist nur ein erster kleiner Schritt getan. Was allerdings aus Sicht der Katholischen Familienheimbewegung e.V. dringend folgen muss, ist die schnelle Abschaffung der Grunderwerbsteuer oder zumindest die baldige Einführung eines Freibetrages für Familien/Selbstnutzer.

Lesen Sie hierzu auch unseren Artikel „Eigentum darf kein Luxus werden“

in unserem neuen Internetauftritt unter www.familienheimbewegung.de